Begegnung

dreamstimemaximum_3975837~2 

Es sind die Begegnungen mit Menschen, die das Leben lebenswert machen. (Guy de Maupassant)

Auf der Straße, beim Einkaufen, in der Schule – es gibt unzählige Möglichkeiten, den in Overath untergekommenen Flüchtlingen zu begegnen, denn sie sind Teil dieser Stadt. Häufig läuft die vielbeschworene Integration ganz nebenbei, zum Beispiel wenn Flüchtlinge einfach im Chor mitsingen – so zum Beispiel im Chor „Grenzenlos“ aus Overath Steinenbrück. Am Rande des letzten Weihnachtsmarktes standen sie inmitten der anderen, und viele ihrer Flüchtlingsfreunde füllten die Zuschauerreihen.

Darüber hinaus gibt es organisierte Räume und Termine, damit sich Flüchtlinge und Nicht-Flüchtlinge begegnen können, um sich kennenzulernen, zu helfen oder gemeinsam die Freizeit zu verbringen.

Das Frühstückscafé der Pfarrcaritas im Walburga-Haus am Donnerstagvormittag von 8.30 bis 12.30 Uhr ist ein weiterer Treffpunkt, um den Flüchtlingen ein kleines Stück Heimat zu vermitteln und den Kontakt untereinander weiter zu fördern. Zeitgleich findet auch die kostenlose Sprechstunde der Pfarrcaritas statt, in der Bürger wie Flüchtlinge kostenlose Beratung und Hilfe zu vielen Lebensbereichen erhalten. Sie kommen nicht unbedingt wegen der Beratung, sondern erfahren Teilhabe und Annahme. Immer geht es auch darum, ein Stück Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Einmal im Monat findet eine Sozialberatung durch den Fachdienst des Caritasverbandes statt.

Bei den monatlichen Internationalen Frauentreffs der Internationalen Nachbarschaft Overath-Heiligenhaus können Migrantinnen und Overatherinnen sich in lockerer Atmosphäre über Alltagsthemen austauschen. Die Treffs finden statt im katholischen Pfarrheim Heiligenhaus, Gärtnerstraße (unter der Kirche). Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Termine werden jeweils aktuell auf der Startseite bekanntgegeben (Suche über die Kategorien Termine oder Begegnung).

Persönliche Begleitung können Flüchtlinge bei vielen Situationen gebrauchen, weil sie die Sprache noch nicht beherrschen und keine Ahnung von deutscher Bürokratie haben. Sie freuen sich, wenn sie Unterstützung beim Gang zu Ausländerbehörde, Jobcenter oder Arzt erhalten oder wenn man ihnen beim Ausfüllen von Formularen hilft.

Besuche und gemeinsame Freizeitgestaltung sind gute Möglichkeiten, um sich gegenseitig kennenzulernen und die Integration der Flüchtlinge auf lockere Weise zu fördern.

Gemeinsame Angebote für Flüchtlinge und Overather,  die auf lockere Weise Integration ermöglichen, sind in vielerlei Hinsicht denkbar. Neue Ideen für gemeinsame Aktivitäten aus der Bürgerschaft werden gerne aufgegriffen.

Mehr Informationen über die Ansprechpartner für Begegnung.