Erstmals ins diesem Jahr neue Zuweisungen

logo_200Im Oktober sind Overath zum ersten Mal für dieses Jahr neue Flüchtlinge zugewiesen worden. Insgesamt kamen 38 Personen, die alle gut in Gemeinschaftsunterkünfte der Stadt untergebracht worden sind. Hierzu folgende Eckdaten;

2 Alleinerziehende Mütter aus Nigeria und Angola, 2 Familien aus Nigeria, 1 Familie aus Russland, 2 einzelne Frauen aus China und Ägypten, 20 einzelne Männer aus Guinea, Iran, Eritrea, Türkei und Myanmar.

Die Zahlen im Zeitverlauf und im Detail finden Sie zum Download in dieser Excel-Tabelle: Zahlen 2016-November

Zahlen weiter gesunken – neue Zuweisungen erwartet

logo_200Die Zahl der Flüchtlinge, die von der Stadt Overath betreut werden, ist zum 1. Oktober auf nur noch 316 gesunken. Die Hälfte von ihnen ist in Privatwohnungen untergebracht.

Ab Oktober werden erstmals wieder neue Zuweisungen erwartet. Die Unterbringungssituation ist entspannt. Insgesamt stehen der Stadt Overath 565 Plätze zur Verfügung.

Die Zahlen im Zeitverlauf und im Detail finden Sie zum Download in dieser Excel-Tabelle: Zahlen 2016-Oktober

Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

Der Caritasverband für den Rheinisch Bergischen Kreis e.V. (Fachdienst für Integration und Migration) bietet einen Qualifizierungskurs für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe an.

Wann? Samstag, den 5. März 2016, von 10.00 – 17.00 Uhr

Wo? Pfarrsaal St. Mariä Himmelfahrt, Untereschbach, Friedensweg 1           

Ausführliche Informationen in der Einladung. Download als pdf hier.

 

Halle Untereschbach immer noch leer

Heute (Freitag, 8.1.) waren für die Glückauf-Halle in Untereschbach für 16 Uhr 116 neue Gäste angekündigt. Das ASB-Team, Sozialamt, Ehrenamtler – alle vor Ort. Die Stimmung ist blendend, aber die Anwesenheit umsonst, denn häppchenweise wird die Ankunft abgesagt. Auch am Wochenende wird die Halle wohl nicht neu belegt werden.

Sobald sich etwas tut, wird auf der Homepage wieder die Doodle-Liste der IFO für die Essensausgabe freigeschaltet. Dann kann es allerdings sein, dass sehr kurzfristig Helfer gesucht werden. Also: Immer mal reinschauen! 

Online-Hilfsportal des Landes NRW eröffnet

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen hat ein Internetportal zur Koordination von Hilfsdienstleitungen und Spenden eröffnet. Dazu kann sich jeder Interessierte unter www.ich-helfe.nrw informieren, welche Organisation und Kommune in seiner Nähe Hilfe benötigt und ggf. mit dieser in Verbindung treten. Die Stadt Overath sowie die ehrenamtlichen Organisationen der Stadt sind dort nun ebenfalls unter https://ich-helfe.nrw/eintrag/?id=177 vetreten.